Navigator || home | Marketing Lexikon | Nigeria Connection | Seite: 1

Nigeria-Connection



Die Nigeria-Connection ist ein ganz besonderer Fall von scam. Diese Form von Betrug wird auch als "Vorschuss- betrug" bezeichnet und hat seine ursprünglichen Wurzeln bereits im 16. Jahrhundert.

Im Grundsatz geht es darum einer Person eine Beteiligung an einer Millionensumme zu versprechen, die jedoch an die Bedingung geknüpft ist in bestimmte Vorleistungen zu treten oder auch einen Vorschuss zu leisten.

Bei der Nigeria-Connection ist der Ablauf meist der selbe ... Es werden wahrlos Personen kontaktiert (per Fax oder E-Mail) in denen man sich als Angestellter oder Repräsentat einer großen nigerianischen Bank vorstellt.
Den potentiellen Opfern wird versucht glaubhaft zu machen, das man auf einem riesigen Erbschaftsvermögen "sitzt", für
das es keine berechtigten Erben gibt.

Man suche nun einen "Partner", der einem hilft dieses Vermögen ins Ausland zu transferieren und ist im Gegenzug dafür bereit eine Beteiligung in Millionenhöhe abzugeben.

Wer nun auf diesen "Deal" eingeht wird meist auf die gleiche Art und Weise zur Kasse gebeten, in dem z.B. die Über- weisung für bestimmte "Flughafen-" und oder "Zollgebühren" angefordert werden, die nötig sein sollen das transferierte Bargeld ins Land einschleusen lassen zu können.
In vielen Fällen soll es auch zu Treffen kommen, bei denen wiederum um Vorschüsse gebeten wird für z.B. spezielle Substanzen, die benötigt werden um das "geschwärzte" Geld (angeblich um es vor dem Zoll zu verbergen) wieder zu säubern, damit dabei gültige Bank- noten herauskommen, etc... Im Endeffekt verschwinden die Betrüger dann mit dem ergaunerten Geld.
Newsfeed RSS Version 1.0  Newsfeed RSS Version 2.0  Newsfeed ATOM Version 1.0  
  
Partner Links: SEO Evangelist | dmp|cda